VDWF, weil …

Für unsere neue Social-Media-Kampagne haben wir Branchenakteure gefragt, was ihnen mit Blick auf den VDWF besonders am Herzen liegt. Alle zwei Wochen veröffentlichen wir hier einen neuen Beitrag, seien Sie also gespannt …


David Erz
Werkzeugbau Erz

«Für jede Aufgabe die passende Form» ist das Unternehmensmotto von Werkzeugbau Erz aus Laichingen. Um dem gerecht zu werden, verfügen die Fachleute des 1989 gegründeten Unternehmens über Know-how und Erfahrung bei der Herstellung höchst unterschiedlicher Formen und Werkzeuge zur Verarbeitung von Kunststoffen.

Zum Profil


Michael Brenner
Kleber Formen- und Werkzeugbau

Kleber Formen- und Werkzeugbau ist Spezialist in Sachen Druckgussformen, Presswerkzeuge und Spritzprägewerkzeuge. Außerdem bietet das rund 20 Fachkräfte starke Team auch Reparatur und Wartung von Formen und Werkzeugen an. Das 1987 gegründete Unternehmen sitzt im bayrischen Eslarn.

Zum Profil


Andreas Scheffold
Mast Kunststoffe

Das VDWF-Gründungsmitglied Mast Kunststoffe besteht seit 1960. Heute werden rund 150 Mitarbeitende beschäftigt, bei denen junge Fachkräfte und erfahrene Experten voneinander profitieren. Im Fokus des Betriebs liegen die Kunststoffverarbeitung und komplexe Baugruppen im Bereich Zahnräder und Getriebeteile.

Zum Profil


Udo Gaumann
Allit Technologie

Allit wurde 1960 als Familienunternehmen in Bad Kreuznach gegründet und ist mittlerweile eine Firmengruppe mit Produktionsstandorten in Deutschland und China. Insgesamt werden etwa 480 Mitarbeitende beschäftigt. Für kunststoffverarbeitende Unternehmen fertigt Allit hochpräzise Spritzgießwerkzeuge, Formen und Automationen.

Zum Profil


Thorsten Müller-Schmetz
Contura MTC

Contura MTC wurde 2003 gegründet und ist in Menden im Sauerland ansässig. Zur Verbesserung der Qualität von Kunststoffformteilen und der Optimierung des Spritzgießprozesses konstruieren die Experten von Contura konturfolgende Werkzeugtemperierungen. Das Unternehmen beschäftigt rund 20 Mitarbeitende.

Zum Profil


Dirk Falke
Ingenieurbüro Falke

Das Ingenieurbüro Falke besteht seit 1992 und beschäftigt aktuell ein Team von sechs Konstruktions- und Entwicklungsingenieuren in Sukow bei Schwerin. Das Unternehmen unterstützt Kunden in jeder Phase der Werkzeugentwicklung: von der ersten Idee über Formteilentwicklung, Erarbeitung der Werkzeugspezifikationen, Konstruktion bis Freigabe in konstruktiver und verfahrenstechnischer Hinsicht.

Zum Profil


Johannes Peter
Mues Werkzeugbau

Mues wurde 1992 in Neubrandenburg gegründet. Inzwischen beschäftigt das Unternehmen etwa 25 Mitarbeitende und ist Spezialist in der Entwicklung und Fertigung von Schnitt-, Stanz-, Biege-, Zieh-, Transfer- und Folgeverbundwerkzeugen für die blechverarbeitende Industrie.

Zum Profil


Klaus Lemke
TriWeFo

Mit Ursprung im 19. Jahrhundert und 1993 ausgegründet ist TriWeFo inzwischen auf Werkzeug- und Formenbau für die Automobil-, Elektrotechnik-, Hausgerätetechnik-, Keramik-, Kosmetik- und Medizintechnikindustrie spezialisiert – von Konstruktion und Simulation über Fertigung, Bemusterung, Vermessung und Wartung. Das Unternehmen in Hermsdorf bei Jena beschäftigt rund 70 Mitarbeitende.

Zum Profil


Gerald Schug
Huissel

Seit 1906 ist Huissel Ansprechpartner im Bereich Werkzeugbau, prozesssicherer Stanz- und Umformtechnik und komplexer Lohnbearbeitung. Dabei wird die gesamte Prozesskette von der Idee bis zum fertigen Bauteil bedient. Das Unternehmen mit zwei Standorten in Rheinland-Pfalz beschäftigt rund 200 Mitarbeitende.

Zum Profil


Thomas Eulenstein
Kunststoff-Institut Lüdenscheid

Das Kunststoff-Institut Lüdenscheid wurde 1988 gegründet. Über 100 Spezialisten der Material-, Verfahrens-, Werkzeug-, Oberflächen-, Prozess- und Prüftechnik fördern dort die Entwicklung und Umsetzung von Produkten, Werkzeugen und Prozessabläufen rund um die Kunststofftechnik. Seit 2018 ist das KIMW offizielle Außenstelle des VDWF.

Zum Profil


Philip Schwinn
Schwinn

1950 gegründet ist Schwinn in Mühlheim am Main Spezialist für Machbarkeitsberatung, Konstruktion, Herstellung und Erprobung von Form- und Stanzwerkzeugen in Aluminium, Stahl, Edelstahl, Kunst- und Faserstoffen. Daneben werden Druckguss-, Füge- und Faserformwerkzeuge gefertigt. Aktuell sind 15 Mitarbeitende im Familienunternehmen beschäftigt.

Zum Profil


Stephan Hoffmann
Formconsult

Formconsult ist seit 1991 in Schmalkalden ansässig und beschäftigt aktuell 50 Mitarbeitende. Das Unternehmen ist spezialisiert auf die Herstellung von hochpräzisen Werkzeugen im Bereich Mehrkomponententechnik und Zweifarbentechnik – von Design und Konstruktion über Fertigung und Montage bis hin zu Technologieentwicklung und Musterung.

Zum Profil


Mario Kiefer
Kiefer

Kiefer wurde 1976 in Pfullingen in Baden-Württemberg gegründet. Das Unternehmen ist spezialisiert auf Werkzeug- und Vorrichtungsbau mit Automatisierungslösungen. Die Fertigungstechniken reichen von Fräsen, Drehen, Drahterodieren bis hin zum Stanzen.

Zum Profil


Matthias Gindele
Gindele

Gindele wurde 1980 als Spezialbetrieb für Stahlgravuren gegründet und ist heute kompetenter Partner für die Produktion anspruchsvoller Kunststoffspritzgussprodukte. Das Angebot reicht von Beratung im Bereich Konstruktion bis zur Erstellung hochpräziser Spritzgießwerkzeuge. Das Unternehmen ist ansässig im baden-württembergischen Neuhausen und beschäftigt knapp 60 Mitarbeitende.

Zum Profil


Markus Rausch
Tebis Consulting

Tebis wurde 1994 gegründet und ist inzwischen global führender Hersteller von CAD/CAM- und MES-Software für die Werkzeug-, Formen-, Modell-, Maschinen- und Flugzeugbaubranche und bietet darüber hinaus auch Consulting-Dienstleistungen im Werkzeug-, Modell- und Formenbau an. Das Unternehmen mit Stammsitz in Martinsried bei München besitzt Vertretungen in 17 Ländern. Insgesamt werden etwa 400 Mitarbeitende beschäftigt.

Zum Profil


Christian Seng
Stolz & Seng

Stolz & Seng wurde 2003 in Donaueschingen gegründet. Das Unternehmen ist spezialisiert auf Spritzgusswerkzeuge sowie die Fertigung von Teilen im Mikrospritzguss, Spritzteilen mit Einlegeteilen, Filtern und Sieben, kompletten Baugruppen und 3-Komponenten-Spritzgussteilen. Etwa 140 Mitarbeitende sind hier beschäftigt.

Zum Profil


Axel Wittig
Webo

Webo wurde 2008 in Amtzell in Oberschwaben gegründet und ist eine Tochtergesellschaft von FormTechnology. Das Unternehmen mit über 100 Mitarbeitenden ist spezialisiert auf Bauteileentwicklung, Konstruktion, Präzisionsentwicklung, Montage und Try-Out und beliefert vor allem Kunden aus dem Getriebe- und Powertrain-Bereich.

Zum Profil


Manuel Widmer
Georg Kaufmann Formenbau

Georg Kaufmann Formenbau – oder kurz GKTool – wurde 1972 in Bellikon im Aargau in der Schweiz gegründet. Heute ist das inzwischen in Busslingen ansässige Unternehmen mit 55 Mitarbeitenden spezialisiert auf die Fertigung von Spritzgießwerkzeugen für die Automobilindustrie. Das Hauptaugenmerk liegt auf der Entwicklung von Technologien, die alle Prozessschritte bei zu hinterspritzenden biegeschlaffen Einlegern als One-Step-Lösungen direkt ins Werkzeug verlagern.

Zum Profil


Prof. Thomas Seul
Hochschule Schmalkalden

Die Hochschule Schmalkalden wurde in ihrer jetzigen Form 1991 gegründet. Das Angebot umfasst sechzehn Bachelor-, zehn Master- und zwölf berufsbegleitende Studiengänge. Vier berufsbegleitende Master- und zwei Zertifikatsstudiengänge werden in Kooperation mit dem VDWF zu praxisrelevanten Themen im Werkzeug- und Formenbau durchgeführt.

Zum Profil


Gregor, Jörg und Ingo Biesinger
Biesinger

Seit 1986 ist Biesinger in Haigerloch-Hart ein schwäbisches Familienunternehmen, das sich vom Dienstleister im Bereich der Drahterosion zum renommierten Anbieter im Werkzeug- und Formenbau sowie zum Hersteller von Präzisionsteilen entwickelt hat. Der Experte für Draht- und Senkerosion bearbeitet alle elektrisch leitenden Werkstoffe. Mittlerweile sind hier rund 25 Mitarbeitende beschäftigt.

Zum Profil


Benjamin Reisinger
Reisinger

Reisinger ist seit der Gründung 1994 in den Bereichen Gießereimodellbau, Prototypenfertigung und Aluminiumguss tätig. Der Sitz des Unternehmens liegt im baden-württembergischen Erligheim. Aktuell sind dort 20 Mitarbeitende beschäftigt.

Zum Profil


Markus Gebhardt und Simon Brugger
Gebhardt

Gebhardt wurde 1964 gegründet und beschäftigt inzwischen über 100 Mitarbeitende an zwei Standorten in Baienfurt in Baden-Württemberg. Das Unternehmen ist spezialisiert auf Folgeverbund- und Transferwerkzeuge für die Automobilindustrie. Die Produktpalette reicht von Struktur- über Getriebeteile bis hin zu Dekorelementen.

Zum Profil