Der VDWF stellt sich vor

Der Verband Deutscher Werkzeug- und Formenbauer e.V. wurde von engagierten, vorausdenkenden Unternehmen der Branche 1992 auf den Weg gebracht.

Anlass der Gründung war die Überzeugung, dass eine große Zahl von Aufgaben von den mehrheitlich kleinen und mittelständischen Unternehmen nicht mehr alleine, wohl aber gemeinsam bewältigt werden kann. Und das man dabei gemeinsam mehr Spaß hat.


Präsident

Professor Dr.-Ing. Thomas Seul
Professor an der Hochschule Schmalkalden im Fachbereich Maschinenbau

thomas.seul@vdwf.de

Vize-Präsident

Anton Schweiger
Geschäftsführer der Schweiger GmbH & Co. KG

anton.schweiger@vdwf.de

Vorstandsmitglied Ausbildung

Markus Bay
Geschäftsführer der Formenbau Rapp GmbH 

markus.bay@vdwf.de

Vorstandsmitglied Finanzen   

Barbara Ellinger-Walter
Selbstständiger Business Coach

barbara.ellinger-walter@vdwf.de


Geschäftsführer Marketing

Ralf Dürrwächter
VDWF-Geschäftsstelle in Schwendi

ralf.duerrwaechter@vdwf.de

Geschäftsführer Technik

Heiko Semrau
VDWF-Geschäftsstelle in Schwendi

heiko.semrau@vdwf.de

Team-Assistentin Geschäftsstelle

Melanie Hofmann
VDWF-Geschäftsstelle in Schwendi

melanie.hofmann@vdwf.de

Team-Assistentin Geschäftsstelle

Margot Schenk
VDWF-Geschäftsstelle in Schwendi

margot.schenk@vdwf.de

Team-Assistentin Geschäftsstelle

Jeanine Bolz
VDWF-Geschäftsstelle in Schwendi

jeanine.bolz@vdwf.de


Sachverständiger   

Dipl.-Ing. Dirk Falke
Geschäftsführer des Ingenieurbüros Dirk Falke

dirk.falke@ingbuerofalke.com

Sachverständiger   

Stefan Kind
Geschäftsführer der Kind-tec Handelsvertretung und Beratungsfirma für den Formenbau

stefan.kind@kind-tec.de

Leiter VDWF-Arbeitskreis "4.0 im Werkzeugbau"

Jens Lüdtke
Leiter der Unternehmensberatung bei der Tebis AG

jens.luedtke@tebis.com


Verbandsziele

Mit unserer Verbandsarbeit verfolgen wir vier übergeordnete Ziele:

  • Sichtbarkeit des deutschen Werkzeug- und Formenbau
    • in der Welt und in Europa
    • in Deutschland und den Regionen
    • in der Öffentlichkeit und auch für Nachwuchskräfte
  • Aus- und Weiterbildung der Branche
    • überbetriebliche Azubi-Programme
    • praxisgerechte Studiengänge
    • Seminare, Arbeitskreise & Delegationsreisen
  • Aufrechterhaltung und Ausbau der Technologieführerschaft
    • Erfahrungsaustausch
    • Forschungsprojekte
    • Technologievermittlung
  • Begegnungsraum & Begegnungskultur des VDWF
    • bundesweite Präsenz
    • vielfältiges Angebot an Terminen & Treffen
    • Art und Weise wie wir kommunizieren

 

 

 

 

Netzwerk & Erfahrungsaustausch

Alleine tut man sich oft schwer - und warum soll man jede Erfahrung erstmal selbst bezahlen? Gute Freunde helfen gerne - ein gutes Netzwerk schadet nur dem der keine hat!

Seminare und Fachtagungen

Teilnehmer bestätigen uns regelmässig einen hohen Praxisbezug unserer Seminare und Fachtagungen. Wir kochen auch nur mit Wasser aber der Praxisbezug ist unser Salz in der Suppe.

Messeauftritt mit dem VDWF

Die Branche schätzt unseren modernen Gemeinschaftsstand im Herzen der Messehallen als "Wohnzimmer der Werkzeugbau". Sie auch?

Rechtshilfe

Gerne unterstützt Sie als Mitglied unser Werkzeugbauerfahrung ausgestatteter Verbandsanwalt mit einer kostenfreien Erstberatung.

Delegationsreisen

Mitsprechen können, sich selber ein Bild machen, lernen. Vor Ort und auch innerhalb der Reisegruppe. Wann checken Sie ein?

Azubi-Initiative

Zwei mal 10 Tage überbetriebliche Azubi-Ausbildung beim VDWF. Das schafft Wissen, macht Spaß und motiviert für die Zukunft!

Berufsbegeitende Studiengänge

Wer Weiterkommen will muss nicht gleich den Job an den Nagel hängen. Verbinden Sie Weiterbildung und Ihren Job.

VDWF-Magazin

Unser farbenfrohes Sprachrohr in die Branche berichtet nicht nur über den VDWF sondern über alles was die Branche wirklich bewegt.


Mitmachen lohnt sich!

Sie haben Fragen?

Ralf Dürrwächter
+49(0)7193 934 83 88
E-Mail schreiben / zum Kontaktformular

Scharf kalkuliert

Unsere Beiträge werden individuell und nachvollziehbar berechnet.
Maßgebend ist die Anzahl der Mitarbeiter.

Bereits ab 500€ jährlich ist eine Mitgliedschaft möglich. 
Der Höchstbeitrag beträgt 2.500€.

500€
zzgl. 19% MwSt.

Gefällt Ihnen diese Seite? Jetzt teilen!