Fachtagung Werkzeugtechnologie 2020 am Kunststoff-Institut Lüdenscheid

Wie sehen die Herausforderungen für den Werkzeugbau in den kommenden Jahren aus? Welchen Einfluss wird die Industrie 4.0 auf zukünftige Prozesse nehmen? Worauf muss sich der Werkzeug- und Formenbau in den nächsten Jahren einstellen? Wie müssen Maschinen und Anlagen miteinander verknüpft werden, um effektive Fertigungsprozesse abzubilden?

Das Kunststoff­-Institut Lüdenscheid und der VDWF erheben den Anspruch, auf diese Fragen Antworten zu geben. Auf der Fachtagung Werkzeugtechnologie am 2. und 3. Dezember 2020 präsentieren sie Trends und zeigen noch wenig bekannte Möglichkeiten mit Zukunftspotenzial auf. Das Programm wird durch eine Firmenbesichtigung der Lüdenscheider Unternehmen Erco GmbH oder Canto Ing. GmbH abgerundet.

Unterdessen sind die Beispiele Legion, dass die Ansprüche an den Werkzeugbau stetig steigen. Die Bildung von Belägen während der laufenden Produktion oder die Haftung von Formmassen an Werkzeugoberflächen sind immer wieder eine Herausforderung. Für Hightech-Werkzeuge bedarf es wegen der hohen Anforderungen einer reibungslos funktionierenden Planung. Auch generative Fertigungsverfahren für den Werkzeugbau zur Herstellung von 3D­-gedruckten Kunststoff-Formeinsätzen sind hier ein Stichwort.

Das Kunststoff-­Institut Lüdenscheid und der VDWF freuen sich auf Ihre Anmeldung für diese Veranstaltung. Als VDWF-Mitglied erhalten Sie 10% Rabatt auf den Ticketpreis. Geben Sie dies bitte bei der Buchung an.

Weitere Informationen und die Anmeldung finden Sie hier:

www.kunststoff-institut-luedenscheid.de

image

image