«voll wild» #2 – Der Geschäftsführer-Treff bei Gezea in Eisenach

Hinweis Eine Anmeldung zu dieser Veranstaltung ist nicht mehr möglich.

«Netzwerken und Grillen», so hätte man auch das Motto des zweiten «voll wild»-Termins nennen können, zu dem der VDWF Ende März nach Eisenach zu seinem Mitglied Gezea eingeladen hatte. Schon in der Vorbereitung war klar, dass die Veranstaltung nicht langweilig werden würde. Sie war mit über 30 Teilnehmern bereits Wochen zuvor ausgebucht und Gastgeber Henning Köllner versprach, sich um einen passenden Rahmen für die Fachvorträge zu kümmern.

Der Anspruch der Veranstaltung ist es, Unternehmer der Werkzeug- und Formenbau-Branche zusammenzubringen, um gemeinsam Sorgen zu teilen, vor allem aber auch, um sich über neue Lösungsansätze sowie Ideen für Technologien und Marketing auszutauschen. So eröffnete Dr. Mario Schubert von Process Gardening die Vortragsreihe und präsentierte die Ideen hinter seiner Software, die «Prozesse in jedem Unternehmen lebendig werden lässt», wie es der Physiker formuliert. Bei Evomecs-Mitbegründer Dr. Stefan Becker ging’s dann um Automation. Er erklärte anschaulich, warum entsprechende Systeme nicht nur großen Unternehmen vorbehalten sein sollen, sondern vielmehr für jeden Betrieb zur Verfügung stehen müssten – auch wenn es um Losgröße eins geht.

Als weiteren Beitrag referierte David Wagenblass von MVV Energie darüber, wie fertigende Unternehmen – aber auch andere – durch betriebliches Lastmanagement ihre Stromkosten senken können. Henning Köllners Präsentation drehte sich dann um die Frage, ob es eine gute Idee sein könnte, eine Art Werkzeug­macher-Cluster zu bilden, um bei den vielen KMU Engpässe zu beseitigen und eine neue Effizienz zu schaffen. Abgerundet wurde die Veranstaltung dann mit einem Besuch im nahe gelegenen BMW-Werk, wo große Presswerkzeuge für Karosserieteile bestaunt werden konnten.

“voll wild”, sagt VDWF-Geschäftsführer Ralf Dürrwächter, «das soll auch die relaxte Atmosphäre während der Events versinnbildlichen, bei dem niemand auf die Kleider­ordnung achtet und lockere Sprüche an jeder Ecke zu hören sind.» Gezea-Geschäftsführer Henning Köllner nahm den Veranstaltungstitel daher auch wörtlich und überraschte seine Gäste mit wilder Einrichtung einer Foto-Box mit «unüblichen» Utensilien zur Selbstschmückung und auch mit Wild zum Grillen. Aber sehen Sie selbst – das Bild spricht für sich.




Ihr Dozent

dozent

Ralf Dürrwächter
Geschäftsführer Marketing beim VDWF, Lehrbeauftragter für «Marketing im Werkzeugbau» an der HS Schmalkalden


Keine Zeit am 30.03.2016?

Wir informieren Sie gerne, wenn der nächste Termin für diese Veranstaltung feststeht.

Keine-Zeit-Formular

Keine-Zeit-Formular

Gefällt Ihnen diese Seite? Jetzt teilen!