VDWF-Arbeitskreis «Standardisierung im Stanz- und Umform-Werkzeugbau» in Kreuztal

Der VDWF-Arbeitskreis für den Stanz- und Umform-Werkzeugbau «Hart auf Hart» soll dazu beitragen, dass sich die Unternehmen der Branche zusammensetzen, um mit Blick auf ihre jeweils eigenen Bedürfnisse und Anforderungen geeignete Strategien für die Standardisierung auszuarbeiten.

In den Arbeitstreffen werden vor allem die Standards rund um Betriebsmittel und eine definierte Fachterminologie diskutiert, aber diesbezüglich auch Möglichkeiten erörtert, das Thema in die Branche hinein zu kommunizieren. «Wir müssen mit den Gesprächen ein Bewusstsein für die Chancen innerhalb der Branche schaffen», sagt Ralf Dürrwächter, dem es ein Anliegen ist, ohne Scheu gemeinsam die Normierung – die im Spritzguss-Formenbau bereits üblich sei und die Basis einer effektiven Organisation darstelle – auch im Bereich Stanzen und Umformen umzusetzen.

Die Veranstaltung beginnt um 8:30 Uhr und wird gegen 14:30 Uhr enden. Eine detaillierte Agenda erhalten die Teilnehmer ca. eine Woche vor der Veranstaltung.

Im Rahmen der Veranstaltung wird es jeweils eine Betriebsführung beim gastgebenden Unternehmen mit gemeinsamen Mittagessen geben.

Teilnahmegebühr: 190,– Euro
Mitglieder und Partner des VDWF: 90,– Euro
Jede weitere Person erhält 20 Prozent Nachlass



Ihr Dozent

dozent

Gerald Schug
Gerald Schug ist Geschäftsführer der Firma Huissel GmbH in Enkenbach-Alsenborn und Mitinitiator des Arbeitskreises "Standardisierung im Stanz- und Umformwerkzeugbau".


Keine Zeit am 17.03.2020?

Wir informieren Sie gerne, wenn der nächste Termin für diese Veranstaltung feststeht.

Keine-Zeit-Formular

Keine-Zeit-Formular

Gefällt Ihnen diese Seite? Jetzt teilen!