Liquid Metal Printing: Aluminiumbauteile additiv «direktgegossen» – Vorstellung des neuen AM-Verfahrens – Sonder-11-Uhr-Loch am 02.02.2023

Veranstaltungstag speichern

Der Maschinenbauer Grob aus Mindelheim hat fleißig daran getüftelt, an der FormNext 2022 war es dann soweit. Mit dem Liquid Metal Printing wurde ein neues AM-Verfahren zur additiven Fertigung von Aluminiumbauteilen vorgestellt. Damit positioniert sich ein neues Verfahren zwischen den pulverbasierten Laserverfahren und den DED-Verfahren zur direkten Metallabscheidung. Die Entwickler von Grob stellen uns das neue Verfahren vor, anschließend können die Verfahrenseigenschaften und mögliche Anwendungen diskutiert werden.

 

Videos vorangegangener «11-Uhr-Loch»-Veranstaltungen (YouTube)

 

Sie erhalten ca. eine halbe Stunde vor Beginn des «11-Uhr-Lochs» einen Link, um an dem Online-Seminar teilzunehmen. Gerne können Sie sich bereits vor 11 Uhr einklinken, um Ihre Webcam- und Audio-Verbindung zu prüfen.

Hinweis: Wie bei allen VDWF-Veranstaltungen werden auch im Rahmen des «11-Uhr-Lochs» Bild- und Tonaufnahmen erstellt, die im Nachgang für die Öffentlichkeitsarbeit verwendet werden. Sollten Sie dies nicht wünschen, bitten wir Sie darum, ohne Kamera und ohne Nennung Ihres Namens der Online-Konferenz beizutreten.