Einstiegsseminar «Folgeverbundwerkzeuge konstruieren» in Bietigheim

Mitarbeiter (Auf- und Einsteiger) werden im Schnitt-Stanzwerkzeugbau in der Regel zeit- und damit kostenintensiv im eigenen Haus zum Konstrukteur ausgebildet. Neueinsteiger können normalerweise nur aus dem Umfeld des traditionellen Maschinenbaus gewonnen werden.

Das Einstiegsseminar «Folgeverbundwerkzeuge konstruieren» richtet sich an Ingenieure, Techniker, technische Zeichner und Werkzeug­mechaniker. Es bietet einen Überblick über den Entstehungsprozess und über die Grundlagen der Werkzeugkonstruktion.


Agenda Tag 1 (9 – 17 Uhr)

  • Begrüßung
  • Bauteil: Lesen der Produktzeichnung, Ermitteln der Anforderungen, Auswirkungen auf das Werkzeug
  • Mittagspause
  • Methodenplan: Auslegung von Streifenbildern, Platinenermittlung
  • Kaffeepause
  • Methodenplan: Anbindungen, Ermitteln von Ziehstufen
  • Zusammenfassung und Diskussion


Agenda Tag 2 (9 – 17 Uhr)

  • Folgeverbundwerkzeuge: Aufbau und Funktionen
  • Mittagspause
  • Folgeverbundwerkzeuge: Konstruktive Auslegung
  • Kaffeepause
  • Folgeverbundwerkzeuge: Beispiele
  • Zusammenfassung und Diskussion
     

Teilnahmegebühr: 990,– Euro
Mitglieder und Partner des VDWF: 790,– Euro
Jede weitere Person erhält 20 Prozent Nachlass



Ihr Dozent

Stefan Laumann
Leiter Konstruktion und Methodenplanung bei Men at Work


Keine Zeit am 07.10.2019?

Wir informieren Sie gerne, wenn der nächste Termin für diese Veranstaltung feststeht.

Keine-Zeit-Formular

Keine-Zeit-Formular

Gefällt Ihnen diese Seite? Jetzt teilen!