«Verantwortung für die Branche – der VDWF bildet aus»

«Wir müssen es schaffen, das Berufsbild des Werkzeug- und Formenbauers neu zu definieren, damit wir beruhigt in die Zukunft schauen können», erklärte Professor Thomas Seul bei seiner Antrittsrede als neuer VDWF-Präsident im Frühjahr 2010. Zentrale Bedeutung komme dabei der Aus- und Weiterbildung zu. Sie müsse am Puls der Zeit bleiben und in ihren Inhalten den rasanten technischen Fortschritt abbilden. «Das Geld wird im Werkzeug- und Formenbau mit Know-how verdient. Das ist unsere Ressource. Wir müssen sie hegen und pflegen, um wettbewerbsfähig und Taktgeber für Innovationen zu bleiben.»


Bilder


Gefällt Ihnen diese Seite? Jetzt teilen!