MEX 2019 – Sonderschau «Werkzeugbau heute und morgen»

Während der 3. Auflage der MOULDING EXPO in Stuttgart wird es eine Menge zu bestaunen geben. Vom 21. bis zum 24. Mai können die zahlreichen Besucher nämlich aktuelle Techniken des Werkzeugbaus hautnah miterleben, Berührungsängste gegenüber unbekannten Themenfeldern abbauen sowie komplexe Funktionsweisen nachvollziehen. Daher wird auf den Ausstellungsflächen vom VDWF und vom Verlag moderne industrie, zusammen etwa 300 m², eine Sonderschau unter dem Motto «Werkzeugbau heute und morgen» stattfinden.

Am VDWF-Messestand können Besucher u. a. aus nächster Nähe prozesssicheres Spritzgießen mit Hilfe intelligenten Mouldmonitorings bewundern: Ein Werkzeug des österreichischen Werkzeugmachers Haidlmair aus Nußbach wird auf einer Engel-Spritzgießmaschine täglich im Einsatz sein und ein begehrtes Messe-Give-away live produzieren. Weiter wird die Firma Hummingbird Systems aus Nürnberg mit dem MES-System eine hochentwickelte Software zum Anfassen und Reinklicken vorstellen. Bei der Trumpf GmbH aus Ditzingen dagegen steht die Generative Fertigung von Metallteilen im Blickpunkt und die FormConsult GmbH präsentiert in Kooperation mit der Hochschule Schmalkalden die InTrace-Bauteilmarkierung sowie die Ansteuerung des Antriebsystems: ein absolut intelligentes Werkzeug mit Gedächtnis! Darüber hinaus wird die Hochschule Schmalkalden wie gewohnt über ihre Studienangebote informieren und auch die 3D-Brille des VDWF-Lernbauteils «Polyman» darf natürlich nicht fehlen.

Doch damit nicht genug! Nur ein paar Schritte weiter, auf dem Weg zur Ausstellungsfläche des mi Verlags, erwartet Messebesucher eine «digitale Postershow» - auf vier Bildschirmen werden dabei aktuelle Forschungsprojekte und Projektpräsentationen aus dem Werkzeug- und Formenbau von Professoren aus der Branche vorgestellt.

Auf der Ausstellungsfläche des Verlags moderne industrie dagegen macht u. a. das Münchner Unternehmen Process Gardening das «Gärtnern» unternehmerischer Prozesse anhand einer besonderen Installation erlebbar. Zudem wird das kürzlich ins Leben gerufene Projekt «Marktspiegel Werkzeugbau» zusammen mit den ersten Ergebnissen vorgestellt. Und die Weltmarke DMG Mori stellt anhand der Lasertexturierungskunst die Welt der Oberflächenbearbeitung vor, die DMG-Maschine wird dabei durch TFM Lindinger aus Österreich betreut.

Ist Ihr Wissensdurst geweckt? Gut, dann nutzen Sie die Sonderschau in Halle 7 auf dem Stand des VDWF und dem MI-Verlag und fragen Sie einfach nach!

Gefällt Ihnen diese Seite? Jetzt teilen!